7Oceans
 

Bali

Die Götterinsel Bali fasziniert jeden Besucher durch ihre Vielseitigkeit und überraschende Einzigartigkeit. Die Party-Mekkas im Süden sind für einen kurzen (Shopping-)Aufenthalt ideal mit der wunderschönen, ursprünglichen Nordküste zu kombinieren. Wir empfehlen unbedingt, auch das Inselinnere oder auch ein paar unbekannte Ecken zu entdecken - es lohnt sich auf jeden Fall!

Geographie
Die touristischen Orte liegen vor allem an den Stränden im Süden. Das Landesinnere bietet grandiose Naturlandschaften mit Vulkanen, Seen und Reisterrassen. Der Küstenstreifen im Norden mit schönen und ruhigen Stränden liegt etwas abseits vom Tourismus. Der Westen ist am wenigsten besiedelt und eher gebirgig und karg. Im Osten findet man einige attraktive Strände mit schwarzem Sand.

Kultur
Anders als im kaum 2 Kilometer entfernten und vom Islam dominierten Java sind die Balinesen vor allem Hinduisten. Kaum ein anderer Ort ist in kultureller Hinsicht so vielfältig wie Bali – da vermischen sich Alltagsleben, Religion, Kunst und Natur und lassen Sie eindrückliche und unvergessliche Momente erleben. Gerade der Tanz ist hier allgegenwärtig.

Ausflüge & Unterhaltung
Bali bietet eine grosse Auswahl an Ausflügen und Touren. Auf den Tagesausflügen kann man Land und Leute kennen lernen und die Reisterassen, Vulkane und Tempel aus der Nähe betrachten. Besonders sehenswürdig sind auch die regionalen Ereignisse wie Tanzdarbietungen, Zeremonien und Prozessionen, zu denen auch Kremationen gehören.

Essen & Trinken
In Indonesien und ganz speziell in Bali ist das Essen gut. Reis ist hier natürlich das Grundnahrungsmittel; das Nationalgericht heisst Nasi Goreng und besteht aus frittiertem Reis mit Fleischstücken. Zum Trinken findet man lokales und internationales Bier, Kaffee, Tee und herrliche Fruchtsäfte.

Tauchplätze Bali

Amed, Cemeluk, Tulamben, Kubu
Diese Tauchgebiete im Nordosten beherbergen die wohl besten Hartkorallenformationen von Bali sowie schöne Weichkorallen und Schwämme. Fischschwärme tummeln sich im Blauwasser, gelegentlich huscht ein Riffhai vorbei, und die Vielfalt an niederen Tieren ist enorm. Die «MS Liberty» ist Balis bekanntester Tauchplatz und nicht nur für Wrackfans ein Muss. Getaucht wird meist von Land aus.

Menjangan, Gilimanuk
Der Lage im Nordwesten verdankt der Nationalpark oft gute Sichtweiten und geringe Strömungen. Steilwände mit farbenprächtigen Gorgonien sowie ein gesunder Fischbestand mit Füsilieren, Drücker-, Doktor-, Fledermaus- und diversen Skorpionfischen sind typisch für dieses Gebiet, welches zudem mit einem interessanten Wrack aufwartet. Die seit kurzem bekannte Secret Bay in der Bucht von Gilimanuk ist ein Eldorado für Makrotaucher und Fotografen.

Die Tauchplätze Gili Mim­pang, Tepekong und Nusa Penida liegen vor der Südostküste und werden vom Boot aus betaucht. Oft treten starke Strömungen auf, und die Temperaturen fallen gelegentlich bis auf 20 °C. Die Riffe bieten die Möglichkeit, nebst schönem Korallenbewuchs, Überhängen und Spalten auch Grossfischen wie Rochen, Haien, Thunfischen, Napoleons oder gar Mondfischen zu begegnen.

7oceans gmbh | 8810 horgen | telefon +41 44 725 29 11 | info@7oceans.ch

Unsere Hoteltipps

Tauchterminal Resort Tulamben

Alam Batu Resort, Tulamben

Matahari Beach Resort and Spa, Pemuteran

Siddharta Dive Resort, Kubu