7Oceans
 

Rotes Meer

Wunderschöne Korallenwelten, atemberaubende Steilwände, traumhafte Hausriffe, tolle Sichtweiten sowie die kurzen Flugzeiten machen Ägypten zum Traumziel Nr. 1 für Taucher und Schnorchler aus unseren Breitengraden. Tauchferien am Roten Meer sind und bleiben ein Klassiker, ob in der Wüste im Süden, in den touristischen Hochburgen Hurghada und Sharm el Sheikh oder auf dem Sinai.

Wissenswertes

Das Rote Meer ist mit seinen ganzjährig angenehmen Wassertemperaturen, den guten Sichtweiten, den farbenprächtigen Korrallenformationen und der vielfältigen Unterwasserfauna die perfekte Tauchdesination in Ägypten.

Der 1'900 km lange Meeresarm des Roten Meeres ist geologisch gesehen ein Teil des ostafrikanischen Grabens. Die konstanten Wassertemperaturen zwischen 21 und 28 Grad haben die nördlichsten Korallenkolonien der Erde hervorgebracht. Diese sind an Farbenpracht und Korallenvielfalt fast nicht mehr zu überbieten. Die grosse Tiefe und der fehlende Süsswasserzufluss in Ägypten begrenzen das Algenwachstum. Sie sind für das sehr klare Wasser und die aussergewöhnlich guten Sichtweiten verantwortlich.

Das von Wüste umringte Unterwasserparadies in Ägypten ist in nur 4 Flugstunden erreichbar und das ganze Jahr betauchbar. Die einzelnen Destinationen und Ortschaften am Roten Meer sind genau so abwechslungsreich und farbenprächtig, wie die Unterwasserlandschaft vor deren Küste.

Direktflüge ab der Schweiz sind nach Hurghada, Sharm-el-Sheikh oder Marsa Alam buchbar. Die Feriendestinationen in Ägypten haben mitterweile alle eine sehr gute Infrastruktur. Moderne Ortschaften, Resorts, Hotels und Camps bieten Annehmlichkeiten und Unterhaltung für jeden Geschmack. Aufgrund der vielen Angebotsmöglichkeiten ist das Rote Meer neben Sporttauchern und TEC-Tauchern auch für einen Kombinations-Urlaub (Taucher/Nichttaucher) oder Famielenurlaub sehr zu empfehlen.

Tauchen am Roten Meer

Das Rote Meer beherbergt Tauchgebiete, die jedem Taucher, vom Anfänger bis zum TEC-Taucher gerecht werden.

So bietet die Strasse von Tiran bei Sharm el Sheikh im Sinai oder die vorgelagerten Riffe im tiefen Süden Äyptens atemberaubende Steilwände, Strömungstauchen und manchmal auch Grossfische. Die Nationalpärke im südlichen Roten Meer (Brother Islands, Deadalus, Rocky Island, Zabargad und St. Johns) werden ausschliesslich mit Tauchkreuzfahrten angefahren.

Die Strasse von Gubal am Eingang des Suez-Kanals ist bekannt für ihre vielen Wracks. Diese werden meistens von Hurghada oder Sharm el Sheikh aus betaucht.

Ortschaften wie Dahab und Nuweiba im Sinai oder El Quseir an der Rotmeerküste, eignen sich vor allem für Liebhaber von gemütlichen Hausriff- und Saumriff-Tauchgängen.

Hurghada, Safaga und der Süden von Marsa Alam haben vorgelagerte Inseln und Riffbarrieren, die abenteuerliche Tauchgänge um grosse Ergs oder durch verwundene Korrallenriffe bieten. Auch hier trifft man oft auf versunkene Schiffe oder, was davon noch übrig blieb!

Je nach Ort und Hotellage sind Tauchgänge vom Strand aus möglich oder es werden halb- oder ganztages Touren auf bequemen, modernen Tauchbooten angeboten. Im Sinai sowie tielweise im Süden der Rotmeerküste werden auch Tauchgänge mit dem Jeep, Minibus oder auf dem Dromedar (nur Dahab) durchgeführt.

Schnorcheln am Roten Meer

Bereits mit Schnorchel, Maske und Flossen sowie durchschnittlichen Schwimmkenntnissen kann man die Geheimnisse der faszinierenden und farbenfrohen Unterwasserwelt am Roten Meer entdecken.

In Dahab, Sharm-el-Sheikh, El Quseir und Marsa Alam ist fast in allen Hotels Schnorcheln am Hausriff oder in der Nähe möglich. Die meisten Tauchbasen oder Hotels am Roten Meer organisieren spezielle Schnorchelausflüge. Oft kannst man auch als Schnochler auf einem Tauchboot mitfahren. Schnorchelausrüstung kann in jeder Tauchbasis gemietet werden.

Octopus - Rotes Meer
Dugong - Rotes Meer

Wichtiges in Kürze

Tauchregeln

Die maximal erlaubte Tauchtiefe in Ägypten beträgt 40 Meter und wird von den meisten Tauchcentern strikt eingehalten. Ein Nichtbeachten dieser Limite könnte im Ernstfall zum Tauchverbot führen. Eigenverantwortliches Tauchen benötigt, je nach Tauchcenter, zwischen 20 und 35 geloggte Tauchgänge und/oder ein Advanced Brevet. Auf Tauchkreuzfahrten wird eine Erfahrung von 50 geloggten Tauchgängen erwartet. Bei praktisch allen Tauchcentern ist ein Checktauchgang zu Beginn des Urlaubs vorgeschrieben. Das Tragen eines Tauchcomputers ist meist Pflicht.

Dekompressionskammern

Ägypten verfügt über ein sehr dichtes Netz an Dekompressionskammern. So findet man moderne Dekompressionskammern in: Marsa Alam (1), Safaga (1), Hurghada (2), El Gouna (1), Dahab (2) und Sharm-el-Sheikh (2).

Interessante Links zum Tauchen am Roten Meer

offizielle Reiseinformationen zu Ägypten
Währungsrechner für das Ägyptische Pfund
Arabischer Wortschatz für Ferien in Ägypten
HEPCA: grösste ägyptische Umweltschutzorganisation
D.E.C.O. International: Dekompressionskammern am Roten Meer

7oceans gmbh | 8810 horgen | telefon +41 44 725 29 11 | info(at)7oceans.ch

Klima am Roten Meer

Die Sommermonate von Mai bis Oktober sind heiss und trocken. Meist weht aber entlang des Roten Meeres ein erfrischendes Lüftchen.

Die Wintertage in Ägypten sind angenehm warm. Nachts kann es relativ kühl werden. Generell sind wärmere Bekleidung und ein Windschutz von Vorteil.

Empfehlung
In den Sommermonaten einen Neoprenanzug von 5 mm. Während den Wintermonaten einen Neoprenanzug von mindestens 7 mm mit Kopfhaube.

Last Minute Tauchreisen

Special Tauchreisen Clownfish

Täglich aktualisierte Tauchferien-Angebote für Kurzentschlossene!

Fit in die Tauchferien

Tauchkurse, Tauchausbildung

Sport-Tauchkurse vom Anfänger bis zum Tauchlehrer

Tek-Safari by Emperor's Tekstream

Tek-Safaris im Roten Meer nur für Tekkies