7Oceans
 

Mexiko

Mejico olé - die Lebensfreude, die Musik, die wunderschöne Landschaft, die hochinteressante Kultur und die kulinarischen Freuden stecken jeden Besucher an. Das Land ist so gross, dass man es mehrmals bereisen sollte, um die verschiedenen Regionen alle kennenzulernen!

Wissenswertes

Yucatan bietet das beste Höhlentauchen weltweit. Cenoten (Wasserlöcher), unterirdische Flüsse und Höhlen bieten kristallklares Wasser, unendliche Sichtweiten und geringe Tauchtiefen. Die vorgelagerten Riffe bieten die ganze Korallen- und Fischvielfalt der Karibik bei angenehmen Wassertemperaturen. Mit etwas Glück lassen sich von Mitte Juni bis September Walhaie beobachten.

Die Sea of Cortez bietet ebenso wie die Socorro Islands ausgezeichnetes Tauchen. Die Tauchplätze können zwar nicht die Farbenpracht tropischer Korallenriffe bieten, glänzen aber mit großem Fischreichtum und vielen Großfischbegegnungen. Tauchplätze wie der El Bajo Seamount mit der Möglichkeit auf Hammerhaischulen und Los Islotes mit seiner Seelöwenkolonie sind ein Highlight für jeden Taucher. Von Mai bis Oktober hat man gute Chancen auf Walhaie.

Die Islas Revillagigedos oder Socorro bieten das beste Großfischtauchen in Mexikos Gewässern. Aufgrund der exponierten Lage können die Inseln nur von November bis Mai betaucht werden. Die ca. 28 Stunden dauernde Überfahrt wird entschädigt durch viele Haiarten, darunter auch größere Schulen von Hammerhaien, sowie die großen pazifischen Mantas die regelmäßig an den Inseln vorkommen. An einer Putzerstation bei San Benedicto kann man die Mantas aus allernächster Nähe beobachten. Von Februar bis April kann man Buckelwale sehen. Alle Tauchplätze bieten interessante Unterwasser Strukturen und reichen in größere Tiefen herab, der Bewuchs ist allerdings recht spärlich.

Die Wassertemperaturen in der Sea of Cortez liegen ganzjährig zwischen 19°C (Januar) und 28°C (Oktober), auf den Socorro Islands zwischen 22°C und 28°C. Aufgrund der teilweise recht kühlen Wassertemperaturen ist ein 7 mm Nasstauchanzug mit Kopfhaube angebracht. Die Wassertemperaturen beim Höhlentauchen in Yucatan liegen ganzjährig bei 24°C. Auf den Socorro Islands gibt es keine Druckkammer, die nächste steht in Cabo San Lucas auf dem Festland. Der Club Cantamar in La Paz besitzt eine eigne Druckkammer. In Yucatan gibt es auf Cozumel und in Cancun Druckkammern.

Vor Guadaloupe gibt es eine Ansammlung von ca. 50 Weißen Haien. Die beste Zeit für die Beobachtung des großen Raubfisches ist September bis Oktober. Das Meer ist in dieser Zeit im allgemeinen ruhig und die Wassertemperatur beträgt ca. 19 Grad. In der Regel ist immer ein Weißer Hai in der nähe des Bootes, oft sind es auch 2 bis 3. Die Sichtweiten sind in der Regel sehr gut und können bis zu 30 Meter betragen. Es sind immer 4 Haifischkäfige im Wasser. Jeder Gast hat zur jeder Zeit immer einen Platz im Käfig. Die 9 mal 3 Meter große Käfige bieten bis zu 3 Personen Platz und sind sehr gut für Fotografen geeignet. Für das Tauchen im Käfig ist keine Tauchlizenz erforderlich. Unter dem Boot ist eine Kamera angebracht. Im Aufenthaltsraum kann man das ganze auf einem großen Fernsehplasma anschauen. Man ist so immer Informiert, was gerade unter Wasser passiert. An Board sind 3 Wissenschaftler, die das Verhalten des Weißen Haies erforschen. Gäste haben die Möglichkeit den Forschern aktiv bei Ihren Forschungsarbeiten (Haifischkennzeichnung etc.) zu unterstützen. Während der Tauchsafari werden in der Regel auch Landausflüge angeboten. Eine einzigartige Gelegenheit Seelöwen und Seeelefanten aus der nähe zu betrachten. Derzeit ist Guadaloupe der beste Platz auf der Welt, um den Großen Weißen zu beobachten.

Das Tauchen in der Sea of Cortez bietet ausgezeichnete Tauchgänge mit guten Chancen auf Großfisch. Auf den Socorro Islands sind Manta Begegnungen fast sicher. Ebenfalls ein Top Großfischplatz.

Yucatan bietet das weltweit beste Höhlentauchen und die vorgelagerten Riffe im karibischen Meer sind ebenfalls nicht zu verachten.

Die Halbinsel Yucatan wird im Osten vom Karibischen Meer und im Westen vom Golf von Mexiko begrenzt. Yucatan bietet karibische Traumstrände und sehr viele Hinterlassenschaften der Mayas. Die Tempelanlagen von Chichen Itza, Uxmal und Tulum sind ein "muss" für jeden Mexikobesucher.

Die Baja California, ein schmaler Landstreifen zwischen dem Pazifischen Ozean und der Sea of Cortez, bietet neben landschaftlicher Schönheit und Naturerlebnissen hervorragendes Tauchen, unter anderem mit Seelöwen.

Die Socorro Islands, von den Mexikanern auch als Islas Revillagigedos bezeichnet, sind eine Ansammlung von Vulkaninseln und Felsspitzen ungefähr 300 Seemeilen südwestlich von Cabo San Lucas mitten im Pazifik. Die vier Inseln Clarion, Roca Partida, San Benedicto und Socorro können nur nach 22-stündiger Anfahrt von der Baja California aus mit Tauchkreuzfahrtschiffen erreicht werden.

Die Baja California besitzt ein tropisches Wüstenklima mit sehr wenig Niederschlag. Die Temperaturen liegen zwischen 20°C im Januar und 35°C im September.

Die Socorro Inseln besitzen ein tropisches Klima mit wenig Regenfällen. Die Temperaturen liegen zwischen 24°C im Januar und 35°C im August.

Auf Yucatan ist das Klima feuchtwarm bis heiss. Die durchschnittlichen Lufttemperaturen liegen je nach Jahreszeit zwischen 25°C und 35°C. In der Zeit von Mitte August bis Ende Oktober können in der Region tropische Wirbelstürme, so genannte Hurrikans, auftreten.

7oceans gmbh | 8810 horgen | telefon +41 44 725 29 11 | info(at)7oceans.ch

Klima in Yucatan

Die Halbinsel Yucatan profitiert von einem subtropischen Klima, die Temperatur schwankt leicht zwischen 27° im Januar und 33° im August.

Die Regenzeit dauert von Juni bis November. Normalerweise regnet es minutenlang extrem heftig, dann kommt die Sonne wieder raus. August bis Oktober ist auch die Hurricane-Saison.

Empfehlung
Tauchen im Meer: 3-5 Millimenter Anzug
Tauchen in den Cenotes: mind. 5 Millimeter-Anzug mit Kopfhaube